Menu

Informationen über die Verkehrsregelung am Leuchtturm von Formentor

Bewahren Sie einen der repräsentativsten Naturräume der Serra de Tramuntana, Weltkulturerbe der UNESCO, geht uns alle an. Darum erfolgt im Sommer eine Verkehrsregelung am Leuchtturm von Formentor.

Durch den Mobilitätspilotplan von 2018 wurde der Besucherstrom während der größten Andrangzeiten um mehr als 90 % reduziert, das heißt von 300 Fahrzeugen auf 20 in der Hauptverkehrszeit. Die einzelnen am Management dieses Raums beteiligten Verwaltungsorgane (Inselrat von Mallorca, Regierung der Balearischen Inseln, Gemeindeverwaltung Pollença, Balearische Hafenverwaltung und das Straßenverkehrsamt DGT) haben beschlossen, das Wesen des Leuchtturms von Formentor zu erhalten und auf eine nachhaltige sowie sichere Besichtigung zu setzen, die es ermöglicht, die Ruhe dieser Umgebung sowie das für den Besucher einzigartige Erlebnis zu bewahren.

Wie lange ist die Regelung in Kraft? Auf welchen Strecken?

Vom 23. Juni bis 15. September 2022, von 10 Uhr bis 22.30 Uhr.

Der Verkehr wird eingeschränkt auf der Carretera de Formentor (Ma-2210) also auf den 17,6 Kilometern zwischen dem Strand von Puerto de Pollençaund dem Leuchtturm. Ab dieser Stelle dürfen Fahrzeuge ohne Genehmigung nicht weiterfahren. Besuchern wird darum empfohlen, Parkplätzen in Puerto de Pollença.

Zugriff

Wer kann zugreifen?

Öffentliche Verkehrsmittel, die von der Regierung der Balearen (TIB) für die beiden Abschnitte verwaltet werden, freie Verkehrsmittel, Taxis und VTC für den Abschnitt Formentor-Strand

Einwohner des Gebiets und Fahrzeuge, die Personen mit eingeschränkter Mobilität befördern (muss im Voraus genehmigt werden)

Service-, Rettungs-, Gesundheits-, Notfall- und Sicherheitsfahrzeuge

Radfahrer und Wanderer zu Fuß

 

Wer kann nicht zugreifen?

Privatfahrzeuge ohne Genehmigung

Motorräder ohne Genehmigung

LKW ohne Genehmigung

Abschnitt 1. Formentor Strand (von PK 2 bis PK 8,7)

Die Akkreditierung kann drei Werktage im Voraus vor der Einfahrt beantragt werden oder innerhalb von 3 Werktagen nach der Einfahrt unter Begründung des rechtmäßigen Parkens mittels Parkschein. Aus diesem Grund und für weitere Informationen zu den Begründungen für akzeptierte Tickets für den Abschnitt zwischen Kilometer 2 und 8,7 senden Sie bitte eine E-Mail an ticketsformentor@dgt.es und geben Sie im Betreff „Strand von Formentor“ an.

Einwohner können ihre Genehmigungen, die von Besuchern und die der auf ihrem Grundstück zu erbringenden Dienstleistungen einholen.

Einwohner, die bereits in den Vorjahren akkreditiert wurden, haben eine DGT-Anwendung, in der sie Genehmigungen direkt anfordern und in Echtzeit von der zuvor für diesen Zweck akkreditierten E-Mail erhalten können. Sie werden per E-Mail benachrichtigt: formentor@dgt.es.

Genehmigung

Wie kann die Genehmigung beantragt werden?

Anwohner, Fahrer von Fahrzeugen für den Transport von Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie alle weiteren befugten Personen sind angehalten, sich mindestens drei Werktage im Voraus mit der Verkehrsbehörde DGT über die E-Mail-Adresse formentor@dgt.es in Verbindung zu setzen.

Was geschieht beim Fahren ohne Genehmigung?

Ein Kennzeichendetektor erfasst alle Fahrzeuge, die von 10 bis 22.30 Uhr in den zufahrtsbeschränkten Bereich hineinfahren, und sendet die Informationen an die Verkehrsmanagementstelle „Centro de Gestión de Tráfico“ und das Zentrum zur Verarbeitung automatischer Anzeigen „Centro de Tratamiento de Denuncias Automatizadas“, um die entsprechende Anzeige zu erstatten und die Zuwiderhandelnden mit einem Bußgeld.

Abschnitt 2. Formentor Leuchtturm (von PK 8.7 bis PK 19.6)

Im zweiten Abschnitt, der vom Strand von Formentor bis zum Leuchtturm von Formentor führt, erhalten sie immer im Voraus eine Genehmigung und die Antragsteller erhalten die Informationen per E-Mail an formentor@dgt.es. Dies wird ihnen sagen, was zu tun ist, um die Erlaubnis zu erhalten.

Wenn sie bereits akkreditierte Einwohner sind, können sie Genehmigungen direkt und in Echtzeit über die Anwendung anfordern. Sie werden informiert, wenn sie sich an die E-Mail formentor@dgt.es.

Wie kann der Leuchtturm erreicht werden?

Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln

Es empfiehlt sich, die Halbinsel Formentor mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu besuchen. Dafür stellen die Verkehrs- betriebe der Balearen (TIB) eine Buslinie zur verfügung 334: Alcúdia-Pollença Hafen-Leuchtturm Formentor.

Die Buslinie hält auf der Halbinsel Formentor am Aussichtspunkt „Mirador del Colomer”, am Strand von Formentor (Platja de Formentor), Cala Figuera- Cala Murta und am Leuchtturm Formentor. Alle 35 Minuten fährt ein Bus.

Es empfiehlt sich, die Fahrkarten im Bus mit der karte oder der Intermodalkarte zu bezahlen und von der Verwendung von Bargeld abzusehen. Die aktuellen Fahr- pläne, Fahrpreise und Streckenführungen für die einzelnen Linien entnehmen Sie bitte der Website www.tib.org.

Parkmöglichkeiten

Die Linie 334 hat an der Haltestelle "Estació" in Port de Pollença und an der Haltestelle " Centre històric" in Alcúdia Anschluss an andere Buslinien der TIB. Somit können Sie problemlos aus anderen Orten Mallorcas per Bus anreisen, ohne den PKW benutzen zu müssen.

Wer mit dem Auto bis Port de Pollença anreisen möchte, kann auf den Seitenstreifen der Umgehungsstraße parken. Hier gibt es drei Haltestellen für den Bus Richtung Formentor: Estació (42051), Bóquer (42057) und Can Singala (42055).

Video

«Schütze Formentor. Gönne ihm eine Pause»